Rundenwettkampf

In der Zeit zwischen dem 21.Oktober 2018 und dem 27.Januar 2019 finden die Rundenwettkämpfe des Kreisschützenverbandes Pinneberg in der Disziplin Großkaliber-Kurzwaffen statt, an denen auch unsere Schützensparte teilnimmt. Dieser Rundenwettkampf hat bereits eine langjährige Tradition, fand am 06.Januar aber zum ersten Mal auch auf unserem Schießstand statt. 

                                                                                         IMGP0008

An Rundenwettkämpfen beteiligen sich Vereinsmannschaften, die gegen Mannschaften anderer Schützenorganisationen antreten, bis alle Waffenkampfpaarungen absolviert sind. Da hierbei die Mannschaften "in der Runde von einem Verein zum anderen Verein" fahren, hat sich daraus der Begriff "Rundenwettkampf" ergeben. Nach Abschluss der regulären Wettkämpfe hat sich in der jeweiligen Wettkampfgruppe eine Rangfolge ergeben. Die Sieger der verschiedenen Gruppen müssen nun in einem Finalschießen die Siegermannschaft ermitteln. Es erfolgt eine Mannschafts- und Einzelwertung.

Über die Ergebnisse des Rundenwettkampfes werden wir nach Abschluss der Aktion an dieser Stelle berichten.

 

Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft

Für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in München hatte sich unser Schützenbruder Michael Wulf qualifiziert. Wer an dieser Meisterschaft teilnehmen will, muss vorher einen langen Weg gehen, er muß sich nämlich zunächst bei der Vereinsmeisterschaft, dann bei der Kreis- und der Landesmeisterschaft mit entsprechenden Schießergebnissen qualifizieren.

                                                                                        

Michael hatte die Qualifikation in der Disziplin Revolver .44 Magnum erreicht, eine beachtliche Leistung! Mit dem Ergebnís des Wettkampfes, der am 29.August 2018 stattfand, war Michael nicht so ganz zufrieden, er erreichte mit 353 Ringen den 57. Platz und hatte damit - wie er erklärte - unter seinen Erwartungen geschossen. Wir aber - seine Schützenbrüder - sind stolz auf ihn, denn bereits die bloße Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft zeigt doch, dass Michael beim Sportschiessen ganz oben mitmischt! Wir hoffen sehr, dass Michael auch an der nächsten Deutschen Meisterschaft teilnehmen wird.

 

Vereinsmeisterschaft 2019

Die Vereinsmeisterschaft der Schützensparte wurde im Zeitraum vom 09. bis 22.10.2018 auf unserem eigenen Schießstand und dem Schießstand der Uetersener Schützengilde ausgetragen. Die Teilnahme an der Vereinsmeisterschaft ist die Voraussetzung für die Teilnahme an der Kreismeisterschaft. Der Wettbewerb lief auch diesmal in lockerer und freundlicher Atmosphäre ab: "Nicht der Sieg, die Teilnahme ist wichtig !"

Vereinsmeister in den einzelnen Disziplinen wurden folgende Mitglie4der der Schützensparte:

Sportpistole Kleinkaliber:  Michael Raschdorf mit 503 Ringen

Sportpistole Großkaliber:  Michael Wulf mit 476 Ringen

Gebrauchspistole 9mm:  Stefan Schneider mit 372 Ringen

Gebrauchspistole .45 ACP: Michael Wulf mit 371 Ringen

Gebrauchsrevolver .44 Mag.:  Michael Wulf mit 374 Ringen

Gebrauchsrevolver .357 Mag.:  Stefan Schneider mit 361 Ringen

NDSB Pistole:  Michael Wulf mit 85 Ringen

NDSB Finale:  Stefan Schneider mit 6 Treffern

Perkussionspistole: Heinz Fugmann mit 117 Ringen

Ordonanzgewehr 100 Meter: Stefan Schneider mit 256 Ringen

Kleinkalibergewehr 100 Meter - DSB: Karl Lohfink mit 305,7 Ringen

Kleinkalibergewehr 50 Meter - DSB: Hans-Peter Otto mit 296,8 Ringen

Kleinkalibergewehr 100 Meter - NDSB: Hans-Peter Otto mit 305,1 Ringen

Kleinkalibergewehr 50 Meter - NDSB: Hans-Peter Otto mit 293,9 Ringen

Luftgewehr 10 Meter - DSB: Karl Lohfink mit 308,7 Ringen

Luftgewehr 10 Meter - NDSB: Karl Lohfink mit 307,6 Ringen

Kontaktpersonen

Wenn Sie daran interessiert sind, als Schießunkundiger auf unserem Schießstand zu "schnuppern", dann wenden sie sich bitte an einen der nachfolgend aufgeführten Schützen. Sie werden mit ihnen einen Termin vereinbaren können und auch sicher sein, dass sich auf dem Schießstand jemand um Sie kümmert.

  Wolfgang Neumann - Abteilungsleiter - Telefon 0171 1235753

  Kurt Syska - Schatzmeister Geschäftsstelle - Telefon 04 1035413

  Günther Oldhaber - Pressewart - Telefon 04122 82043

Natürlich können Sie auch ohne Anmeldung an einem der Schießabende bei uns vorbeischauen.Aber dann ist nicht sicher, ob sich jemand ausreichend um Sie kümmern kann. Also besser: Vorher Telefonkontakt.

Standort

Unsere Schießstände befinden sich im Sportlerhaus in Holm am Meierhof direkt neben den Tennis- und Fußballplätzen. Die Schießstände sind unterirdisch, so dass die Schallemission nach außen nur gering ist.

 

                                                        

 

                                       

                                                             Routenplan zu den Parkplätzen

 

 

Für Navigationsfreaks nachfolgend die Koordinaten des Sportlerhauses:

53° 37' 07.80" Nord

 9° 40' 55.17" Ost

Schießtermine

                                                                                                                                

                                                          

Geschossen wird an folgenden Terminen, jeweils ab 19.00 Uhr:

Dienstag

An diesem Tag schießen ausschließlich die Kleinkaliberschützen.

Mittwoch

An diesem Tag können alle gängigen Kaliber geschossen werden.

Donnerstag

Am ersten, zweiten und vierten Donnerstag des jeweiligen Monats können alle gängigen Kaliber geschossen werden.

Der dritte Donnerstag des jeweiligen Monats ist ausschließlich für die VorderladerSchützen vorgesehen.

Schießstände

Unsere Schießsparte besitzt zwei Schießstände, einen für Luftdruckwaffen und einen für erlaubnispflichtigen Klein- und Großkaliberwaffen.

Schießstand für Luftdruckwaffen (Lang- und Kurzwaffen)

Der Stand hat 6 Einzelstände. Die Schussdistanz beträgt 10 Meter. Die Schießscheiben werden mittels fahrbarer Scheibenhalter vom Standplatz der Schützen aus eingelegt bzw. nach dem Schießen wieder entnommen, so dass man alle notwendigen Manipulationen vom Standplatz der Schützen aus vornehmen kann. Die Schießergebnisse können mittels eines speziellen Zählgerätes selbsttätig ausgewertet werden.

                                                            

 

Schießstand für erlaubnispflichtige Klein- und Großkaliberwaffen (auch Vorderladerwaffen)

Der Stand hat 5 Einzelstände. Die Schußdistanz beträgt 25 Meter. Hier können alle gängigen Kaliber bis 1.500 Joule geschossen werden (Kaliber bis .45 ACP). Das Scheibensystem ist sowohl für das Präzisionsschiessen als auch für das Duellschiessen eingerichtet.

                                                            

 

Über die beidenvorstehenden Schießstände hinaus hat die Schießsparte jeweils am Montag den Schießstand der Uetersener Schützengilde in der Großen Twiete 114 in Uetersen für das Langwaffen-Schiessen angemietet. Der dortige Schießstand weist insgesamt 9 Einzelstände auf, nämlich 2 Stände mit wahlweise 50 bzw. 100 Meter Schußdistanz für Langwaffen der gängigen Kaliber bis maximal 5000 Joule und 7 Stände mit 50 Meter Schussdistanz ausschließlich für Kleinkaliber-Langwaffen.

Die Schießstände der Uetersener Schützengilde stehen allerdings montags nur denjenigen Schützen zur Verfügung, die Mitglied der Schießsparte des TSV Holm sind.

 


Was ist gerade aktualisiert worden?

Das ist neu:
  • Datenschutzerklärung

    Datenschutzerklärung Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) im Rahmen der Erbringung unserer Leistungen sowie innerhalb unseres Onlineangebotes u...
  • Musterbeitrag für die aktuelle Gridwall

    HIer gibt es einen Text der mit dem Bild gezeigt wird. Der Text wird nach einer vorgegebenen Buchstabenzahl abgeschnitten und erst nach dem Aufruf des Artikelt weiter angezeigt. Als Bild habe ich mir die grüne Wiese vom Fußball ausgesucht.Wenn Ihr ei...
  • Aktuelles

    Rundenwettkampf In der Zeit zwischen dem 21.Oktober 2018 und dem 27.Januar 2019 finden die Rundenwettkämpfe des Kreisschützenverbandes Pinneberg in der Disziplin Großkaliber-Kurzwaffen statt, an denen auch unsere Schützensparte teilnimmt. Dieser Rund...

Mitteilungsblatt

Das erste Mitteilungsblatt des TSV Holm von 1910 e.V. erschien im März 1972 auf Initiative des damaligen Leiters der Tischtennis - Abteilung Karl Harder. Der Druck erfolgte aus Kostengründen auf Din 4 - Papier, wurde kopiert und dann mit Klammeraffen geheftet. Die erste professionell gedruckte und gebundene Ausgabe " Mitteilungen Turn- u. Sportverein Holm von 1910 e.V. erschien unter Leitung der Mitglieder Wolfgang Quitsch, W. Dethlefs und H. Lankau, im Dezember 1972. Seitdem erscheint das Mitteilungsblatt vierteljährlich und hat bereits, zum jetzigen Zeitpunkt 09/06, 130 Ausgaben erreicht. Verantwortlich für die Redaktion und Anzeigen ist der Pressewart des TSV-Holm.

Dezemberausgabe 2018  Heft Nr. 166   Holmer-166-Internet-compressed.pdf