Der TSV Holm von 1910 e.V. wurde am 25. Januar 1910 gegründet. Zur Zeit hat der Verein ca 1.350 Mitglieder und ist unterteilt in 12 Abteilungen. Die einzelnen Abteilungen stellen sich auf der Homepage selbst vor. Der TSV Holm bietet eine breite Palette an Sportmöglichkeiten, so dass es nicht schwer fallen dürfte, sich für die eine oder andere Sportart zu entscheiden. Auch wenn ein wichtiger Schwerpunkt der Arbeit des Vereins im Breiten- u. Freizeitsport liegt, gelingt es dem TSV Holm immer wieder Spitzenleistungen von Einzelsportlern und Mannschaften hervorzubringen!

Unsere Geschäftsstelle leitet: Frau Sandra Hönketsvbuero2

Die Geschäftsstelle des TSV Holm von 1910 e.V. ist jeden Dienstag von      10:00 - 12:00 Uhr ( nur in den Monaten April - September ) und ganzjährig jeden Donnerstag von 16:00 - 18:00 Uhr besetzt und steht für weitere Informationen zur Verfügung. Hier erhalten Sie Unterlagen für den Eintritt in den TSV Holm und auch die Schlüssel für die Tennis- u. Sportanlagen.
Die Geschäftsst. finden Sie in der Sporthalle, Schulstr. 9, Tel. 04103 - 188 12 63

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Inhalt ist in Arbeit

 

jonluers

Jon Lüers
Das Wort "Verein" leitet sich sprachlich aus "vereinen" oder "etwas zusammenbringen" her. Wikipedia beschreibt einen Verein als eine freiwillige und auf Dauer angelegte Vereinigung von Personen zur Verfolgung eines bestimmten Zwecks, die in ihrem Bestand vom Wechsel der Mitglieder unabhängig ist. Der Zweck des TSV Holm ist die Förderung des Sports und insbesondere der Jugendarbeit.
Dieses Ziel wird seit dem Jahre 1910 verfolgt und bestimmt tagtäglich das Handeln des aktuellen Vorstandes, der ca. 30 Mitglieder der Abteilungsleitungen und der ca. 80 Übungsleiter im TSV Holm von 1910 e.V. Wir freuen uns über jeden Weiteren, der sich unserem Ziel anschließt.

Kontaktaufnahme bitte über Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sie erhalten i.d.R. innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

In wirklich dringenden Fällen erreichen Sie mich unter 0160-8838667.
Bitte nicht über meine PRIVATE Telefonnummer versuchen!!
Auch zum Leidwesen meiner Familie bin ich sowieso fast nie zu Hause.

Frank LehmbergIMG_0882.JPG - 62.59 KB

  

in wirklich dringenden Fällen erreichen Sie mich unter +49 151 14 04 82 96. 

 Bitte nicht über meine PRIVATE Telefonnummer versuchen!!

 

Gudrun Jabs

Ich bin zu erreichen unter 04103-8035971

Katharina Steenbock

Das Führen von Kassen und das gezielte einsetzen von Fördermitteln ist in der heutigen Zeit immer wichtiger geworden. Damit Sportler unbeeindruckt von den immer komplexer werden finaziellen Einflüssen IHREN Sport ausführen können, ist wirtschaftliches Denken und eine entsprechende Entscheidungsstruktur in modernen Sportvereinen immer wichtiger geworden.

Der TSV Holm von 1910 e.V. möchte für alle alterstrukturen sportliche Tätigkeiten anbieten. Besonders durch diese breite Zielgruppe sind hohe Ansprüche an das Finanzmodel des Vereins gestellt. Wir arbeiten mit vollem Engagement daran,        dass der Verein eine langfristige und stabilie finazille und somit auch eine sportliche Zukunft hat.

Dieses Ziel wird schon seit dem Jahre 1910 verfolgt und bestimmt tagtäglich das Handeln des aktuellen Vorstandes. Der Verein TSV Holm besteht derzeitig aus ca. 30 Mitglieder der Abteilungsleitungen und der ca. 80 Übungsleiter und                    sind für neue engagierte Personen offen und sehr dankbar in unserer Vereinsarbeit mitzuwirken.

Kontaktaufnahme bitte über Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt!    Zur Anzeige muß JavaScript eingeschaltet sein!
Sie erhalten i.d.R. innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.


 Bitte nicht über meine PRIVATE Telefonnummer versuchen!!

Für Spenden haben wir ein Spendenkonto eingerichtet !  

--- Raifeisenbank Elbmarsch Holm - IBAN DE52 2216 3114 0003 1063 72 ---

n.b.

Hermann Köhler

In wirklich dringenden Fällen erreichen Sie mich unter 0174-7830122

Kim Gutsche

Anette Wille

Die Gründung und ersten Jahre


"Am 25. Januar 1910 fand im Lokale des Herrn J. H. Haartje hierselbst eine Versammlung statt zwecks Gründung eines Turnvereins", so steht es im Protokollbuch geschrieben. Nach gründlicher Beratung wurde an diesem Tag der Verein " Holmer Turnerschaft " gegründet, aus dem nach vielen Jahren der TSV Holm von 1910 e.V. wurde.
Ein denkwürdiger Tag, der 25. Januar 1910, für den heutigen Sportverein in Holm. Beschlossen wurde, jeden Mittwoch und Sonnabend zu turnen, eine Knabenriege zu bilden und auch das Stiftungsfest des jungen Vereins wurde gleich auf den 13. März festgelegt.
  

In den Turnrat wurden gewählt: 

  •  Willi Ladiges, Landwirt: Vorsitzender

  •  Friedrich Knaak, Schmied: 1. Turnwart

  •  Ernst Gessner, Glaser: 2. Turnwart

  •  Hinrich Wilkens: Schriftwart

  •  Hinrich Kröger, Briefträger: Kassenwart

  •  Henry Hachmann, Zimmermann, 1. Zeugwart

  •  A. Hartmann: 2. Zeugwart

Willi Ladiges übte das ihm anvertraute Amt des Vorsitzenden von 1910 bis 1931 ohne Unterbrechung aus. Dem Protokollbuch entnimmt man, dass das Feiern einen großen Stellenwert hatte.
In schöner Regelmäßigkeit wurden Bälle und Maskeraden, Turnfeste, Schauturnen mit anschließendem Fest und vieles mehr angekündigt.
Auf der folgenden Versammlung am 26. März 1910, die der Vorsitzende mit markigen Worten und einem kräftigen Gut Heil eröffnete, konnte er 35 aktive und 43 passive Mitglieder melden.
Das Einkassieren der Beiträge übernahm der Kassenwart. Er erhielt für seine Arbeit 1 Pfennig per Kopf und Monat. Matten, Stäbe, Hanteln von 25 und 50 Pfund und noch viele andere Turngeräte mussten angeschafft werden, nicht immer ganz einfach für einen jungen Verein; da half schon mal ein etwas begüteter Holmer aus, bezahlte zunächst die Geräte und bekam seine Auslagen durch monatliche Raten zurück.

Im August 1912 wurde eine Altersriege gegründet, ihre Mitglieder durften aber nicht unter 30 Jahre alt sein, demnach zählte man ab dem 30. Lebensjahr zur alten Generation.
Im Oktober 1913 wurde beschlossen, dem Knaben-Trommler- u. Pfeifenkorps Unterricht zu erteilen. So lief der Turn- u. Vereinsbetrieb erfolgreich weiter, bis der erste Weltkrieg ausbrach. Die Aktivitäten wurden bis zum 14. Februar 1919 unterbrochen, aber am 26. September 1914 fasste man noch den Beschluss, den im Krieg stehenden Holmern monatlich ein Paket Zigarren zu senden und die Turner sollten jede Woche ein Paket erhalten, so lange der Kassenbestand dies zulässt.

Quelle: Altes Protokollbuch vom 25.01.1910 bis 30.06.1931